Humanökologie

Humanökologie

Humanökologie

Humanökologie

Humanökologie

Humanökologie

Humanökologie

Humanökologische Forschungen zielen auf eine umfassende Analyse von Mensch-Umwelt-Beziehungen.

Systemisches Denken, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Engagement für notwendige gesellschaftliche Transformationen charakterisieren die Arbeit von Humanökolog(inn)en in aller Welt.

wer wir sind

Die Deutsche Gesellschaft für Humanökologie (DGH) setzt sich als wissenschaftliche Fachgesellschaft für die Humanökologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein.

Themen wie Ressourcennutzung, Konsum & Lebensstile, Klimawandel oder Chancen & Risiken der Digitalisierung stehen im Mittelpunkt unserer Konferenzen, Studiengruppen und Initiativen zur Nachwuchsförderung.

was wir tun

Unsere Jahrestagungen sollen Impulse für Forschung, Lehre und gesellschaftliches Handeln liefern, in Studiengruppen vertiefen wir die Arbeit an komplexen Themen oder entwickeln Projekte und über wissenschaftliche Publikationen stellen wir unsere Erkenntnisse und Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Publikationen

Über wissenschaftliche Publikationen kommuniziert die DGH mit anderen Scientific Communities, vor allem im Kontext von Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung. Buchreihen, die vierteljährlichen DGH Mitteilungen  und Beiträge in peer-reviewed Journals informieren über die Arbeitsschwerpunkte der DGH.

AKTUELLE THEMEN

COHE-Tagung 2022

Sich der Zukunft stellen – Humanökologie und Hochschulbildung

Kulturökologie der Ernährung und Agrarwende

DGH- Jahrestagung 2022

19. bis 21. Mai 2022

Sommerhausen am Main

DGH - Blog

An dieser Stelle werden in unregelmäßigen Abständen aktuelle Kommentare zu gesellschaftlichen Themen aus humanökologischer Sicht oder DGH-internen Diskursen veröffentlicht.

Gesichter

Der disziplin- und generationenübergreifende Gedanken- und Erfahrungsaustausch macht den Kern der Gesellschaft aus. Auch vielbeschäftigte Mitglieder halten sich deshalb jedes Jahr zwei bis drei Tage frei, um auf der Jahrestagung im vertrauten Kreis Themen kritisch, kontrovers und konstruktiv zu diskutieren.

Ein Interview mit unserem Mitglied Prof. Dr. Dr. Ortwin Renn finden Sie hier. Er ist wissenschaftlicher Direktor am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam und Inhaber des Lehrstuhls „Technik- und Umweltsoziologie“ an der Universität Stuttgart. Als langjähriges Mitglied der DGH erläutert er die Bedeutung der Humanökologie für die notwendigen Transformationsprozesse angesichts von Klimawandel und anderen Krisen.

 

Christine von Weizsäcker

Aktuelle Publikationen

Systemökologie resilienter Ernährung von Ballungsggebieten

Bedarf und Potential einer nachhaltigen Landwirtschaft

Ein Virus verändert unser Weltverhältnis

Felix Tretter, Tobias Gaugler, Claudia Bieling, Christine Tretter, Emil Underberg, Gabriele Harrer-Puchner, Angela Franz-Balsen
GAIA 29/2 (2020): 83-87

Human Ecology - Chicago School revisited

Bernhard Glaeser, Parto Teherani-Krönner (2021) WZB-Mitteilungen 174

Unsere Kooperationen